Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Verbundkoordination

Univ.-Prof. Dr.-Ing Frank Fiedrich

Bergische Universität Wuppertal

Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Fachgebiet Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit

Tel.: 0202 / 439-5602
        (Sekretariat)

fiedrich{at}uni-wuppertal.de

Page in English

For an english version of the website click here.

Aktuelles

  • ProVOD Abschlusstagung am 22.10.2019 in Wuppertal
    Das ProVOD-Konsortium lädt Sie herzlich zur Abschlusstagung ein. [mehr]
  • ProVOD Newsletter 2018 erschienen
    Der Newsletter fasst die Arbeitsergebnisse der letzten Monate zusammen. [mehr]
  • Statusbericht Recht - Kanzlei Löhr
    Als beauftragter Projektpartner wurde durch Rechtsanwalt Herrn Volker Löhr der Statusbericht Recht... [mehr]
  • Teilnahme am Fortbildungsseminar „Schutz von Großveranstaltungen in Kooperation zwischen öffentlicher und privater Sicherheit vor dem Hintergrund realer terroristischer Bedrohungen“
    Die Kooperationspartner (BBK, BUW und IBIT)  des Projekts Professionalisierung des... [mehr]
  • Schwerpunktheft: VOD & Messesicherheit
    Veröffentlichung über das Projekt ProVOD im Fachmagazin des Bundesverbandes der... [mehr]
zum Archiv ->

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe nimmt als Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern (BMI) Aufgaben im Bevölkerungsschutz und in der Katastrophenhilfe wahr. Es berücksichtigt fachübergreifend alle Bereiche der zivilen Sicherheitsvorsorge und verknüpft sie zu einem wirksamen Schutzsystem für die Bevölkerung und ihre Lebensgrundlagen.

Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ)

Die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) ist als Abteilung IV des BBK die zentrale Bildungseinrichtung des Bundes im Risiko- und Krisenmanagement sowie im Bevölkerungsschutz. Das Seminar- und Veranstaltungsangebot richtet sich an Führungskräfte aller fünf Säulen der nationalen Sicherheitsvorsorge aller Ebenen (Bevölkerungsschutz, Polizei, Bundeswehr, Dienste, Unternehmen der kritischen Infrastrukturen). Der Schwerpunkt liegt dabei auf der kommunalen Führungsebene. Neben der Lehre sind unter anderem wissenschaftliche Betreuung von Forschungsvorhaben sowie deren Auswertung und Umsetzung und die Durchführung von Studien und Untersuchungen weitere Aufgaben der AKNZ. Das BBK war u.a. Konsortialpartner in den BMBF-geförderten Forschungsprojekten „Secure IT-Based Disaster Management System to Protect and Rescue People“ (Security2People), „Vorbereitung auf Terroranschläge, Krisen und Katastrophen“ (VoTeKK), „Visual Analytics for Security Applications“ (VASA) und „Bausteine für die Sicherheit von Großveranstaltungen“ (BaSiGo).

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) koordiniert und verantwortet im Kontext des ProVOD-Projektes das Arbeitspaket 3 – „Qualifikation und Ausbildung“. Im Rahmen des Arbeitspaketes werden bestehende Ausbildungskonzepte für den Veranstaltungsordnungsdienst ermittelt und ggf. ausgewertet, um anschließend ein neues bedarfs- und nachfrageorientiertes Konzept zu entwickelt. Die besonderen Schwerpunkte liegen dabei sowohl auf praxisnahen Szenarien, als auch auf der Betrachtung der besonderen Notwendigkeit für die Zusammenarbeit zwischen Personal der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und privaten Mitarbeitern. Die zu entwickelnden Übungsszenarien und Bildungspläne werden durch die beteiligten Partner erprobt und der Allgemeinheit verfügbar gemacht. Neben diesem grundlegenden Ansatz fungiert das BBK als neutraler Moderator, wissenschaftlicher Berater und strukturgebende Instanz für die kooperativen Anteile im Arbeitspaket „Qualifikation und Ausbildung“. Hier werden in enger Abstimmung mit den anderen relevanten Arbeitspaketen, sicherheitsrelevante Themenfelder definiert und evaluiert, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Perspektiven zusammengeführt und in Form von Bildungsplänen und Übungsszenarien zur Verfügung gestellt. Das BBK unterstützt des Weiteren mit seiner Erfahrung und Expertise die Arbeitspakete „Interaktion, Einstellungen und wechselseitige Wahrnehmung“ (AP4) sowie das Arbeitspaket „Internationalisierung und Vernetzung“ (AP5).

Ansprechpartner für das Projekt ProVOD beim BBK

Jens Heilshorn M.A., Referent / Desk Officer

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz
Federal Office of Civil Protection and Disaster Assistance

Academy for Crisis Management, Emergency Planning and Civil Protection

Ramersbacher Straße 95
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:        +49 (0) 22899 550 5309 (office)

Mobil:       +49 (0) 157 7135 6727 (mobile)
Email:       jens.heilshorn@bbk.bund.de

Website:        www.bbk.bund.de