Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Verbundkoordination

Univ.-Prof. Dr.-Ing Frank Fiedrich

Bergische Universität Wuppertal

Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Fachgebiet Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit

Tel.: 0202 / 439-5602
        (Sekretariat)

fiedrich{at}uni-wuppertal.de

Page in English

For an english version of the website click here.

Aktuelles

  • ProVOD Abschlusstagung am 22.10.2019 in Wuppertal
    Das ProVOD-Konsortium lädt Sie herzlich zur Abschlusstagung ein. [mehr]
  • ProVOD Newsletter 2018 erschienen
    Der Newsletter fasst die Arbeitsergebnisse der letzten Monate zusammen. [mehr]
  • Statusbericht Recht - Kanzlei Löhr
    Als beauftragter Projektpartner wurde durch Rechtsanwalt Herrn Volker Löhr der Statusbericht Recht... [mehr]
  • Teilnahme am Fortbildungsseminar „Schutz von Großveranstaltungen in Kooperation zwischen öffentlicher und privater Sicherheit vor dem Hintergrund realer terroristischer Bedrohungen“
    Die Kooperationspartner (BBK, BUW und IBIT)  des Projekts Professionalisierung des... [mehr]
  • Schwerpunktheft: VOD & Messesicherheit
    Veröffentlichung über das Projekt ProVOD im Fachmagazin des Bundesverbandes der... [mehr]
zum Archiv ->

Ziele und Lösungen

Das Hauptziel des Forschungsprojekts, die Professionalisierung und Etablierung des Veranstaltungsordnungsdienstes (VOD) als eigenständige Teilbranche der Sicherheitswirtschaft, soll durch die vorgestellten Forschungs- und Arbeitsansätze erreicht werden. Dabei sollen folgende Lösungen als Antwort auf die im Raum stehenden Fragen und Probleme erarbeitet werden:

  • Verbesserung der Sicherheit bei Großveranstaltungen durch Qualitätssteigerung
  • Erstellung von Ausbildungsangeboten für operative und Führungskräfte sowie gemeinsame Schulungen, zur Verbesserung der Qualifizierung von VOD
  • Handlungsempfehlungen zur besseren Interaktion der VOD mit Besuchern
  • Stärkung der Teilbranche VOD
  • Erhöhung der Marktanteile des VOD durch transparente Zertifizierungsstrukturen
  • Entwickelte Lösungen als Basis für Schaffung eines internationalen Standards
  • Verbesserung der Möglichkeiten zur Auftragserteilung im internationalen Kontext